aktuell
 


Filmpremiere in Berlin am 16. November 2009

"Der bewegende Dokumentarfilm zeigt den Schmerz und ist zugleich ein eindringliches Plädoyer hin zu schauen", so urteilt das Kulturmagazin Aspekte im ZDF.

Der Film ist geprüft und freigegeben
nach FSK ab 12 Jahre.

 

Sexualisierte Gewalt ist und bleibt ein Thema. Es ist so aktuell, dass wir uns für das Umfeld, in dem wir leben, schämen sollten. "Im Moment ist sexueller Kindesmissbrauch ein Grundrisiko einer Kindheit in Deutschland. Wir wissen, wie wir Kinder schützen könnten, wir tun es dennoch nicht. Das ist die paradoxe Situation. Obwohl wir das Kind so hochhalten, wird nicht hinreichend in Prävention investiert." Johannes-Wilhelm Rörig, Missbrauchsbeauftragter der Bundesregierung in der ARD am 20.1.2016.

Der Film bleibt aktuell und notwendig. Es war der erste seiner Art in Deutschland, der das Thema einer breiten Öffentlichkeit vor Augen geführt hat. Eine Buchempfehlung von Jan Schmitt (mehr)

>> Hintergrund

>> Presse

 
 
 

 

 

Neuer Film